Während meiner Schwangerschaft wurde ich schon oft danach gefragt, ob ich mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen hätte und wie André denn mit der ganzen Situation umgehen würde. Die Beziehung in der Schwangerschaft verändert sich eindeutig, schließlich gehen beide Partner einen ganz neuen und meist noch nie da gewesenen Lebensabschnitt vom Liebes- zum werdenden Elternpaar, auf den man sich innerhalb von zehn Monaten auch immer wieder neu einstellen muss.

Hormonschwankungen & Gefühlschaos

Schon vor der Schwangerschaft hört man diverse „Horrorgeschichten“, die einem schon mal die Schweißperlen auf die Stirn treiben können. Frauen, die zu „wahren Bestien“ wurden und Männer, die daraufhin das Weite suchten.

Plötzliche Emotionen und Gefühle, ob positiv oder negativ, sind meist schwer zu steuern und platzen in der Regel unerwartet heraus. Natürlich habe auch ich mir zu Beginn so meine Gedanken gemacht und mir gewünscht, dass alles hoffentlich nur halb so wild wird.

Ich kann von Glück sprechen, dass ich von wirren Gefühlsschwankungen bisher verschont geblieben bin. Ehrlich gesagt, bin ich seit Beginn der Kugelzeit viel ausgeglichener und noch mehr mit mir selbst im Reinen. Ich hoffe, dass ich dieses schöne Gefühl auch noch über die Schwangerschaft mit mir hinaustragen kann und es nicht nur als „Zauber“ für diese besondere Zeit vorgesehen ist :)

Die Beziehung in der Schwangerschaft

In den letzten 32 Wochen habe ich in unserer Beziehung in der Schwangerschaft gelernt und festgestellt, dass der Partner einen ganz wichtigen und entscheidenden Part während dieser ständig verändernden und kuriosen Zeit einnimmt.

Auch wenn André leider nicht genau wie ich spüren kann, wie unser kleines Mädchen in meinem Bauch Purzelbäume schlägt und auch nicht 100%ig nachvollziehen kann, wie es ist, plötzlich fast 20 Kg mehr mit sich umher zu tragen – unterstützt er mich täglich mit vielen kleinen (für mich großen) Dingen, um die Harmonie und das Wohlbefinden zwischen uns im Einklang zu halten.

Nach der Schwangerschaft, kann ich euch sagen, ist er definitiv ein ausgebildeter Masseur, Ernährungswissenschaftler und Motivations-Coach in Einem, der sich 1a auf seinem Gebiet auskennt :)

stylingliebe-lifestyleblogger-lifestyleblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-germanblogger-mamablog-die-beziehung-in-der-schwangerschaft

Communication is the key

Die meisten Männer, wie auch André, können in den ersten Monaten nicht viel damit anfangen, dass ihre Partnerin schwanger ist. Sie machen nicht den körperlichen und seelischen Umbruch durch und fühlen sich dabei oft hilflos. Der Schlüssel ist die Kommunikation. Über seine Empfindungen sprechen und den Partner daran teilhaben lassen, ist meiner Meinung nach die wichtigste Basis, um die verschiedenen Phasen der Schwangerschaft, in der sich auch jeder selbst erst einmal neu finden muss, gemeinsam und erfolgreich zu meistern.

Es ist nicht immer alles Rosarot und purer Sonnenschein, wie im Leben allgemein – es ist jedoch das größte Wunder, was beide erleben dürfen und das sollte man sich möglichst oft vor Augen halten.

Ich freue mich wie immer sehr über eure Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema und wünsche euch noch einen gemütlichen Sonntagabend.

Euer Julchen ♥

stylingliebe-lifestyleblogger-lifestyleblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-germanblogger-mamablog-die-beziehung-in-der-schwangerschaft

Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrShare on LinkedInEmail to someone