Erst neulich ging es mit der Familie ins schöne Hamburg, um dort den runden Geburtstag meiner Mama im engsten Kreis nachzufeiern. Ein paar Tage zuvor telefonierten wir und ich fragte sie, wie sie sich denn nun so mit einem knappen 3/4 Jahrhundert auf dem Buckel fühlen würde. Eine oft rhetorisch gestellte Frage, die sicher jedes Geburtstagskind schon einmal gehört hat. Doch ihre ehrliche und nicht lang überlegte Antwort bewegte mich intensiver, als ich gedacht hätte. Die Uhr tickt!

Auf meine Frage hin antwortete sie, dass sie nun nicht mehr allzu viele Jahre vor sich haben würde und hofft, dass sie weiterhin gesund bleiben wird, um die Zeit in vollen Zügen genießen zu können. Am nächsten Morgen wachte ich unter Tränen auf und konnte mich eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr beruhigen. Ich träumte von meinen Eltern und den Rest könnt ihr euch sicherlich denken.

Auch wenn dieses Nightmare unendlich weh tat, bin ich dankbar dafür. Es hat mich wachgerüttelt und meine Gedanken, die schon lange in meinem Unterbewusstsein schlummerten, aufgeweckt. Es war nur ein mieser Traum! Ein Warnschuss mit einer neuen „Chance“. Die Chance, die absehbare und vergleichbar wenige Zeit, die ich mit meinen Eltern noch haben werde, intensiver und bewusster zu nutzen.

stylingliebe-lifestyleblogger-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-die-uhr-tickt-warum-jeder-moment-kostbar-ist

Manchmal frage ich mich, ob ich zu sehr mit mir selbst beschäftigt bin?! Und ob irgendwie ständig andere Dinge mehr Priorität haben?! Meine Familie ist mir unglaublich wichtig und steht für mich an erster Stelle. Doch wie wichtig kann sie mir sein, wenn ich mit meiner Mama telefoniere, nebenbei eine Email schreibe und ihr nicht meine ungeteilte Aufmerksamkeit schenke – auch wenn die Themen, die sie gerade bewegen, mich hin und wieder nicht ganz so packen.

Irgendwann ist es zu spät und ich werde ihre Stimmen schmerzlich vermissen. Die tiefgründigen und auch die belanglosen Gespräche, ihre ansteckende Lebensfreude und ihr über die Jahre gesammeltes Wissen. Ich bin mir sicher, dass es das Schlimmste im Leben ist, etwas zu bereuen, was man niemals mehr ändern kann.

stylingliebe-lifestyleblogger-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-die-uhr-tickt-warum-jeder-moment-kostbar-ist

Oft erwische ich mich dabei, wie mich gewisse Aussagen meiner Eltern auf die Palme bringen und ich am liebsten Dinge sagen würde, die mir zwei Sekunden später wieder leid tun. Hin und wieder gelingt es mir, über den jeweiligen Situationen zu stehen, doch manchmal eben nicht.

Ältere Menschen kann man nicht ändern. Das ist Fakt! Doch man kann versuchen, sich selbst zu kontrollieren und seine Worte bedachter zu wählen, ohne dabei jemanden zu verletzen. Für ein verständnisvolleres und liebevolleres Miteinander.

„Das Erste, das der Mensch im Leben vorfindet, das Letzte, wonach er die Hand ausstreckt, das Kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie.“

Daran sollten wir immer denken und mit der richtigen Dosis handeln, so dass wir später, hoffentlich in langer langer Zukunft, nichts bereuen, sondern mit einem Lächeln auf die schöne Zeit zurückblicken können.

Euer Julchen ♥

Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrShare on LinkedInEmail to someone