Heute habe ich für euch zur Abwechslung mal einen kleinen DIY-Tipp, den ich euch nicht länger vorenthalten kann.

New Yorker Trendsetter und Stars wie z.B. Kim Kardashian haben´s mal wieder vorgemacht! Der neueste Schrei „Raw Hem“ (=ungesäumte Beinabschlüsse) ist nun langsam auch bei uns europäischen Skinny-Liebhabern angekommen. In einigen Stores ist die Jeans mit „offenen Fransenkanten“ bereits im Sortiment zu finden. Aber hey, warum immer gleich neu kaufen? Do-it-yourself macht den Hosen-Hype auch ohne Ausgaben ganz easy möglich :o)

Vor einer Weile legte ich mir eine Skinny von Superjeansofsweden* zu, da ich von ihrer tollen Passform und ihrem Wohlfühlfaktor hörte. Ja, was soll ich sagen!? Sie sitzt 1A und rückt den Popo definitiv ins rechte Licht ;o) Ein kleines Tuning konnte sie jedoch noch vertragen. Schnipp Schnapp! Einfach oberhalb der Fußknöchel ein wenig Bund abschneiden, die Kante mit den Fingern oder einer groben Bürste ausfransen und schon haben wir unsere DIY Raw Hem Skinny Jeans. Wer möchte, kann zusätzlich im Kniebereich waagerechte und trendy Cuts setzen.

Styling-Tipp: die selfmade Raw Hem Jeans sieht besonders cool zu Pumps aus.

So ihr Lieben, dann wünsche ich euch viel Fun beim Ausprobieren und Pimpen eurer Röhrenjeans!

Euer Julchen ♥

stylingliebe_superjeansofsweden-1 stylingliebe_superjeansofsweden-6 stylingliebe_superjeansofsweden-2 stylingliebe_superjeansofsweden-3 stylingliebe_superjeansofsweden-7

Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrShare on LinkedInEmail to someone