Heute habe ich wieder einen kleinen Travelbericht aus unserer #5days5resortsTour inkl. einer extra Portion Fernweh für euch. Ich erzähle euch von unserem vierten Aufenthalt, dem Four Seasons Jimbaran Bay in Bali und verrate euch zusätzlich das leckerste Kokosnuss-Salat-Rezept ever :)

Nachdem wir unsere letzte Unterkunft in Seminyak wieder verlassen hatten, ging es im Anschluss direkt weiter in das Fischerörtchen Jimbaran, welches an der südlichen Spitze der Insel liegt.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Das 14 Hektar (!) große Four Seasons Resort an der Jimbaran Bucht wurde hier 1993 in einem Hang namens Bukt Permai erbaut und architektonisch perfekt an die natürlichen Gegebenheiten des Hügels angepasst.

Nach einer herzlichen Begrüßung im Resort stand also als erstes eine lustige Berg- und Talfahrt mit dem Buggy an, welcher uns direkt vor die Haustür unserer Villa brachte. Was ein Service :)

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Daten & Fakten

– Four Season Jimbaran Bay Bali –

Eröffnung: 1993

Resort Kategorie: 5-Sterne Luxus Hotel

Entfernung zum Flughafen Denpasar: ca. 15 Minuten

Unterkunft: 147 private Villen

Preis pro Nacht: ab ca. 800 Euro

Auf den ersten Blick verliebten wir uns in die Naturbelassenheit der Anlage, den rundum bepflanzten tropischen Garten und den grandiosen Blick auf die wunderschöne Jimbaran Bay mit ihrem weißen Sandstrand. „Hi Paradise!“ Auch hier wollten wir ab der ersten Sekunde niiie wieder weg!

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Die privaten Villen sind komfortabel und großzügig im balinesisch-traditionellen Stil eingerichtet und sorgen somit für noch mehr Bali-Urlaubs-Feeling.

Unsere One Bedroom Villa ließ mit ihrem gemütlichen Innen- sowie Außenwohnbereich und dem 3×3 m Pool definitiv keine Wünsche offen, so dass wir uns auch hier einfach nur unglaublich wohl fühlen konnten.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Auch das Four Seasons Jim Baran Bay verfügt über ein wahnsinnig gutes SPA-Angebot, was man, wenn man schon mal dort ist, auf jeden Fall auskosten sollte. On top durfte ich ein zweistündiges Treatment in einer stilechten Cabana, platziert auf einem Hügel direkt am Strand genießen und dabei dem seichten Meeresrauschen lauschen.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass dies einer der entspanntesten und besinnlichsten Momente in meinem ganzen Leben war, den ich so schnell nicht vergessen werde.

An dieser Stelle geht gleich noch mal ein dickes DANKESCHÖN an das gesamte Four Seasons Jimbaran Team! Wir hatten eine unvergesslich schöne Zeit bei euch und hoffen, dass wir bald wieder kommen können.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Am Abend ging das Verwöhnprogramm mit einem leckeren Dinner im Sundara Restaurant weiter, welches übrigens tagsüber auch als angesagter Beach-Club mit einem 57 m langen Infinity Pool genutzt werden kann.

Hier probierte ich zum ersten Mal den leckersten „Grab & Coconut Salad“ auf der ganzen Welt und ließ mir sofort das Rezept vom zuvorkommenden und hilfsbereiten Team geben. Natürlich nur, um euch am Bali-Gaumenschmauß teilhaben zu lassen :)

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Rezept für 1 Portion Krabben- und KoKosnuss-Salat

– 40 g gekochtes Krabbenfleisch

– 10 g Chilli

– 10 g in Scheiben geschnittene Schalotten

– 10 g Minze

– 10 g Koriander

– 20 g braune Kokosnuss gerieben

– Dressing: 20 ml KoKosnuss-Creme, 5ml milde Fischsauce, 10 g Zucker, etwas Limettensaft

– alle Zutaten für den Salat in einer Schüssel zusammen mixen und das Dressing dazu geben

– nach Belieben mit Minz-Blättern und Tobiko anrichten

Selamat makan (= guten Appetit auf Indonesisch)!

Euer Julchen ♥

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-germanblogger-four-seasons-jimbaran-bay-bali-resort

Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrShare on LinkedInEmail to someone