Könnt ihr euch noch erinnern? Vor ein paar Tagen erzählte ich euch vom Roxy RunSupYoga Event, das parallel zu den Munich Mash im Olympiapark stattfand. Während ich die erste von drei Disziplinen, den 5 km Run, im absoluten „Wechselbad der Gefühle“ hinter mich brachte, kam mir tatsächlich die Idee für diesen Beitrag. Deshalb teile ich heute meine wichtigsten und motivierendsten Lauftipps mit euch, die übrigens nicht nur während eines Wettkampfs helfen :)

So richtig in Form für einen Contest war ich an diesem Tag komischerweise nicht. Auch wenn ich hin und wieder jogge und 5 km dabei kein Problem sind, ist das Laufen auf Zeit noch mal eine ganz andere Nummer. Schon öfter nahm ich an einem Run teil, bisher jedoch fast immer im Team. Hier war der Gemeinschaftsgedanke auf jeden Fall wichtiger als die eigene Bestzeit. Zum Roxi Lauf ging´s dieses Mal alleine an den Start und ich konnte testen, was aus mir rauszuholen war ;)

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-modeblog-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-fitness-lauftipps-run-running-tipps-laufen

Grund für meinen Ehrgeiz war zum Einen die Teilnehmerzahl von 182 Läuferinnen, die das Ganze wirklich übersichtlich machte und zum Anderen die Länge der Laufstrecke, die mit 5 km definitiv irgendwie möglich war. Dachte ich ;)

Diese 5 km fühlten sich wie die längsten meines Lebens an und natürlich hatte ich starke Konkurrenz. Es war einfach nicht mein Tag, ABER er konnte es ja noch werden. Das hing nun ganz allein von mir und meiner eigenen Einstellung ab.

Wie ich vor und während des Laufs meinen inneren Schweinehund besiegt habe, verrate ich euch jetzt:

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-modeblog-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-fitness-lauftipps-run-running-tipps-laufen

1. Vor dem Laufen nicht das Essen vergessen!

Auch wenn die Aufregung vor jedem Wettkampf steigt und das Hungergefühl wie weggeblasen ist, helfen kleine Snacks wie z.B. eine Banane wahre Wunder. Sie liefert Energie für den Lauf und belastet nicht.

2. Die richtige Sport-Kleidung!

Jeder Lauf und jedes Training steht und fällt mit der richtigen Sportswear. Nicht nur, dass du dich mit der passenden Kleidung selbst viel wohler fühlst, auch deiner Haut und deinen Muskeln tust du mit leichter und atmungsaktiver Montur einen Gefallen. Stylische und funktionale Sport-Outfits findest du bspw. bei Blue Tomato.

3. Sei vorne mit dabei!

Das ist natürlich Typ- und Geschmackssache. Mir persönlich hilft es, mich zu Beginn möglichst nah an die Startlinie zu stellen. Das weckt zusätzlichen Ehrgeiz und lässt das Adrenalin steigen ;)

4. Vertrau´ auf dich selbst!

Hier kommt Punkt 3 ins Spiel. Viele Läuferinnen werden dich am Start und womöglich auch während des Laufs überholen. Lass dich davon nicht runter, sondern eher mitziehen! Vergiss dabei deine eigene Kondition nicht und teile deine Kraft gut ein, damit du auch am Ende noch Gas geben kannst.

5. Schau´ nicht nach hinten!

Wie in den meisten Lebenslagen sollte man auf das schauen, was vor einem liegt und antreibt. Wenn du dich an dem orientierst was hinter dir liegt, lässt es dich langsam und antriebslos werden. Fixiere dich also während deines Laufs auf das, was du erreichen möchtest und du wirst es schaffen! Schakka!

6. Motiviere dich selbst!

Du fragst dich, warum du das alles überhaupt machst und dich abquälst? Suche dir einen Grund der dich antreibt und motiviert. Meine Herzens-Motivation war z.B. André, der im Ziel auf mich wartete und den ich stolz machen wollte :)

7. Sound kann helfen!

Wie ihr wisst, kann Musik einiges in uns auslösen und so greifen vereinzelte Läufer während eines Runs gerne zu Kopfhörern und pushender Musik. Wer´s auch mal ausprobieren mag, dem kann ich die extra zum Sporteln designten In Ear-Kopfhörer von Coloud empfehlen. Der brandneue Ear Bud „The Hoop“ mit Reflektoren wird ab morgen auf coloud.com erhältlich sein.

8. Freu´ dich auf das Danach!

Jeder Lauf ist irgendwann vorbei! Egal welche Zeit du geschafft hast, du wirst in jedem Fall stolz auf dich sein, das Ziel erreicht und es überhaupt probiert zu haben. Zusätzlich werden nach dem Sport Endorphine ausgeschüttet, die dir eine extra Portion Happiness verpassen.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-modeblog-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-fitness-lauftipps-run-running-tipps-laufen stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-modeblog-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-fitness-lauftipps-run-running-tipps-laufen

Und wen interessiert mit welcher Zeit ich Dank dieser Lauftipps im Ziel angekommen bin, kann dies gerne hier nachlesen. Vielleicht hilft euch der ein oder andere mentale Tipp auch bei eurem nächsten Run und möglichen Motivation-Tiefs weiter :)

Was sind eure Erfahrungen oder persönlichen Lauftipps, die euch antreiben und vorwärts bringen? Immer her damit, ich bin schon gespannt!

Euer Julchen ♥

stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-modeblog-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-fitness-lauftipps-run-running-tipps-laufen stylingliebe-fashionblog-muenchen-munich-blogger-modeblog-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-muenchen-fitness-lauftipps-run-running-tipps-laufenOUTFIT

Sports Bra* | by Blue Tomato | shop here (SALE)

Capri Pants* | by Blue Tomato | shop here (SALE)

Jacke* | by Blue Tomato | shop here (SALE)

Kopfhörer* | by Coloud | shop here

* (siehe Collaborations)

Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrShare on LinkedInEmail to someone