Bevor unser kleines Mädchen das Licht der Welt erblickte, stöberten wir wochenlang im Netz und besuchten diverse Kids-Shops, um DEN passenden Kinderwagen für unser Babygirl zu finden. Die Suche stellte sich schwieriger dar als gedacht – schließlich ist die Auswahl immens und kann werdende Eltern auch schon mal leicht überfordern ;) Am Ende unserer Recherche landeten wir beim Stroller „Seed Papilio“ des dänischen Labels, von dem ich euch heute nach einer ca. 2-monatigen Testphase ein wenig über meine persönlichen Vor- und Nachteile berichten möchte.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-lifestyleblog-mamablogger-modeblog-seed-papilio-der-mobile-city-kinderwagen

Da wir super gerne verreisen und viel unterwegs sind, war uns neben der Sicherheit besonders wichtig, dass der Kinderwagen wenig Gewicht auf die Waage bringt, schnell und einfach zusammenklappbar und natürlich auch optisch ein kleiner Hingucker ist. Ein Stroller ist eben auch ein Accessoire, mit dem man sich gerne sehen lassen und wohlfühlen möchte. Als großer Fan des skandinavischen Designs sprach uns der „Seed Papilio“ mit seinen klaren und minimalistischen Linien sofort an.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-lifestyleblog-mamablogger-modeblog-seed-papilio-der-mobile-city-kinderwagen

Der Seed Papilio Kinderwagen

Seed wurde erst 2007 gegründet, um einen Kinderwagen zu konstruieren, der maximale Mobilität garantiert und dabei nicht auf Design und Qualität verzichtet. Klingt genau nach dem, was wir suchten!

Nachfolgend habe ich euch einmal die wichtigsten Key-Facts des „Seed Papilio“ aufgelistet:

  • Leichtbauweise des kippsicheren Gestells (11,8 Kg) durch Magnesium- und Aluminiummetalle
  • Ultraflaches Klappmass (nur 22 cm hoch!) inkl. Faltmechanismus der Räder
  • Gummi-Lenkräder (feststellbar) für unterschiedliches Terrain
  • Kombinierbar mit Babywanne (Carry Cot) und ergonomischen Sportsitz (Buggy) in 4 verschiedenen Liegepositionen
  • Kaltschaumfüllung des Sitzes – atmungsaktiv, luftdurchlässig und klimaregulierend
  • 2-Stufen höhenverstellbare Lenkstange
  • Besonders große Ablagefläche für Einkäufe
  • Getestet bis 23 Kg Gesamtgewicht (inkl. 5 Kg für Wickel- und/oder Shoppingbag)
  • Individuelle Farb-Zusammenstellung des Kinderwagens (u.a. Gestell und Sitz/Wannenfarbe)

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-lifestyleblog-mamablogger-modeblog-seed-papilio-der-mobile-city-kinderwagen

Vorteile

Nach fast zwei Monaten, in denen wir den „Seed Papilio“ mit der Carry Cot Babywanne ausgiebig testen konnten, sind wir besonders vom unkomplizierten Mobilitäts-Faktor begeistert. Der leichte Kinderwagen lässt sich mit nur wenigen Klicks in Sekunden zusammenklappen und passt durch seinen geringen Platzverbrauch sogar in meinen kleinen Smart. Für Kurztrips oder längere Reisen optimal!

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-lifestyleblog-mamablogger-modeblog-seed-papilio-der-mobile-city-kinderwagen

Zusätzlich kann der Kinderwagen mit diversem praktischen Zubehör, wie bspw. Foot Muff, Rain Cover, Insektenschutz, Travel Bag, Wickeltasche uvm. erweitert werden.

Für einen individuellen Farbwechsel nach Lust und Laune, sorgen die austauschbaren Color Sets, bestehend aus Verdeck und passenden Gurtpolstern, in aktuell sieben Trendfarben (mein Favorite: „sunshine yellow“).

Nachteile

Der „Seed Papilio“ ist ein waschechter City-Kinderwagen, der bestens für ebene Flächen und Straßen geeignet ist. Persönlich fehlt mir in der Konstruktion jedoch die Federung, welche im Gelände oder im Umland von Vorteil wäre.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-lifestyleblog-mamablogger-modeblog-seed-papilio-der-mobile-city-kinderwagen

Fazit

Durch seine puristische Optik und sein cooles Design zieht der „Seed Papilio“ definitiv alle Blicke auf sich und  sticht unter seinen vierrädrigen Kollegen ganz besonders heraus. In den letzten Wochen ist er für uns zu einem praktischen Begleiter geworden, den wir am liebsten für ausgiebige Citytouren nutzen. Doch was für uns am allerwichtigsten ist: unser kleines Mädchen fühlt sich im „Seed Papilio“ rundum wohl und genießt mit ihm das ein oder andere gemütliche Nickerchen.

Falls ihr gerne weitere Meinungen zum Kinderwagen lesen möchtet, um euch einen noch genaueren Eindruck zu verschaffen, könnt ihr auf der Seed-Webseite unter diesem Link vorbeischauen und euch weiter Testberichte anschauen.

Euer Julchen ♥

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-lifestyleblog-mamablogger-modeblog-seed-papilio-der-mobile-city-kinderwagen

Dieser Beitrag wurde durch Produkt-Sponsoring von Britax Römer Kindersicherheit GmbH
 unterstützt.

Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrShare on LinkedInEmail to someone