Nie zuvor spürte ich dieses Gefühl stärker, mit jeder Faser meines Körpers gebraucht zu werden. Mama-sein bedeutet, die Welt zu sein. Die Welt für einen kleinen Menschen, der Liebe, Fürsorge und Wärme wie die Luft zum Atmen benötigt. Nie zuvor achtete ich intensiver darauf, was mein Tun und Lassen für Folgen mit sich ziehen könnte. Ich lebte „leichtsinniger“, unbedachter und sorgloser – schließlich war da niemand, der jede Sekunde auf mich zählt. Bis vor einem halben Jahr, als sich mit der Geburt unserer kleinen Tochter alles änderte. Doch so sehr ich es auch genieße, gebraucht zu werden und in dieser noch nie da gewesenen Form bedienungslose Liebe zu schenken, begleiten mich diese ständigen Sorgen wie eine lästige Gewitterwolke: „Was wäre wenn?“

Eine fundamentale Basis

Ein Kind in diese Welt zu setzen, scheint nicht sonderlich schwer – es jedoch tagtäglich dabei zu unterstützen, unbeschwert und glücklich heranzuwachsen, umso mehr. Es ist in der Tat eine der größten Herausforderungen im Leben. Ja, vielleicht sogar die Gewaltigste und dennoch mit Abstand Allerschönste.

Es gehört so viel mehr dazu. Eine fundamentale Basis ist essentiell, um das Gleichgewicht einer intakten Familie zu halten: wie bspw. ein liebender Partner, der als symbolischer Grundstein die automatisch beste Version aus einer Mutter herausholt.

„Das Wichtigste, das ein Vater für seine Kinder tun kann, ist, ihre Mutter zu lieben.“

In diesem Zitat von Henry Ward Beecher steckt unglaublich viel Wahres, das ich durch meine eigene Mutterrolle erst jetzt vollkommen nachvollziehen kann.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-was-waere-wenn-zukunftsgedanken-einer-mutter

Finanzielle Unabhängigkeit

Finanzielle Unabhängigkeit ist ein weiterer wichtiger Punkt, um das Familienleben unbeschwert genießen zu können. Dabei geht es nicht darum, den vermeintlich besten Job zu haben und das höchste Gehalt nach Hause zu bringen. Es geht viel mehr darum, das Beste herauszuholen und glücklich zu sein, mit dem, was man hat.

Dennoch stelle ich mir immer wieder die Frage: „Was wäre wenn?“. „Was wäre, wenn sich unerwartet etwas ändert?“. „Was passiert dann mit uns?“. Ein Thema, mit dem wir uns nur ungern beschäftigen und am liebsten sofort wieder aus dem Kopf verbannen würden, obwohl es elementar ist. Elementar, da wir Eltern eine große Verantwortung tragen und es unsere Aufgabe ist, unseren Kindern einen möglichst sorgenfreien Weg zu ebnen – egal, welche unerwarteten Wendungen er vorsieht.

Was wäre wenn?

Nur die wenigsten von uns besitzen einen schweren Goldbarren oder ein dickes Vermögen auf dem Konto, das für den Ernstfall vorgesehen ist. Aus diesem Grund habe ich mich endlich mit dem Thema „Risikolebensversicherung“ auseinandergesetzt, um das zu schützen, was mir wichtig ist. Meine Familie.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-was-waere-wenn-zukunftsgedanken-einer-mutter

Als zugezogene Münchnerin stieß ich bei meiner Recherche auf die Delta Direkt, eine Tochtergesellschaft der Lebensversicherung von 1871 a.G. München. Je nach persönlichem Absicherungswunsch und individuellem Bedarf steht hierbei der Schutz von Familie, Immobilie oder Unternehmen im Fokus. Dieser kann mit einer passenden Basisabsicherung und einer Auswahl von smarten Zusatzbausteinen easy an die jeweilige Lebenssituation angepasst werden.

Eine Lösung

Im Fall der Fälle möchte ich, dass mein Mann und mein Kind abgesichert sind – und andersherum genauso. Interessant für uns ist daher die „Konstante Risikoabsicherung“ mit einer gleichbleibenden Leistung über die gesamte Laufzeit. Für Leute bis 35 besteht sogar die Möglichkeit, eine Summe von maximal 200.000 Euro mit der vereinfachten Risikoprüfung abzuschließen, die nur vier Gesundheitsfragen beinhaltet. Bis zum 5. Versicherungsjahr können on top flexible Zusatzbausteine wie bspw. die Kinder-Soforthilfe beliebig kombiniert werden, um im Falle einer schweren Krankheit des Kindes sofort 10% der abgesicherten Summe zu erhalten.

Wer zudem Nichtraucher ist oder Kinder hat, erhält einen monatlichen Bonus und zahlt somit weniger. Wenn ihr nun auch neugierig geworden seid und mehr über die Delta Direkt erfahren möchtet, findet ihr auf der Webseite alle wichtigen Informationen. Oder ihr schaut einfach am Münchner Maximiliansplatz 5 in der Innenstadt für ein persönliches Beratungsgespräch vorbei.

Es ist ein beruhigendes Gefühl, mit gutem Gewissen und geringem finanziellen Aufwand für die Absicherung der Familie vorzusorgen, um in einer hoffentlich niemals eintretenden Notsituation nicht im Regen stehen zu müssen.

Euer Julchen ♥

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-was-waere-wenn-zukunftsgedanken-einer-mutter

Dieser Beitrag ist in verantwortungsvoller Zusammenarbeit mit der Delta Direkt
Lebensversicherung AG München entstanden.