Am vergangenen Wochenende düsten wir für eine Hochzeit von lieben Freunden in die alte Heimat Hannover. Schon tagelang zuvor machte ich mir neben meiner Vorfreude auch einige Gedanken über meinen Look, so dass mich eine Frage, die ich mir immer wieder stellte, ganz besonders beschäftigte: „Welches Outfit trage ich als Hochzeitsgast?“ Und wenn man mal ehrlich ist, einfach ist diese Styling-Entscheidung als Frau ganz und gar nicht, egal auf wie vielen Hochzeiten man schon getanzt hat ;)

Klaro, ich könnte mich für ein klassisches Abendkleid oder eine festliche Robe in Satinstoff entscheiden, worauf ich unter Zeitdruck auch schon einmal zurück greifen musste. Doch eigentlich bin das nicht ich.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-welches-outfit-trage-ich-als-hochzeitsgast

Auch wenn es sich bei einer Hochzeit um einen ganz speziellen und einmaligen Anlass handelt und der Dresscode definitiv in Richtung „classy“ gehen sollte, sorgt eine „Verkleidung“ nicht für die optimale Stimmung.

Wichtig ist, sich den kompletten Tag über wohl in seinem Outfit zu fühlen, so dass dieses auch ganz sicher die längste Partynacht übersteht.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-welches-outfit-trage-ich-als-hochzeitsgast

Jedoch sollten vor der Wahl des Stylings ein paar Punkte beachtet werden, um der Braut respektvoll entgegenzutreten:

1. Die Farben Weiß und Creme sind der Braut bzw. dem Brautkleid vorbestimmt!

2. Das Kleid sollte nicht zu kurz sein!

3. Stehle der Braut nicht die Show und kleide dich zurückhaltend!

Diese Punkte können leicht überfordern und die Entscheidungsfindung komplizierter gestalten, als gedacht. Oftmals wird vom Brautpaar ein Dresscode vorgegeben, der in jedem Fall als kleine Hilfestellung dienen kann. „Festlich, fröhlich, farbig“ war das sommerliche Motto unserer Einladung.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-welches-outfit-trage-ich-als-hochzeitsgast

Da edle Plisseeröcke in Pastelltönen aktuell im Trend liegen und diese auch noch nach der Hochzeit getragen werden können, entschied ich mich beim Online-Stöbern für den zarten Faltenrock in Rosé und kombinierte ihn mit einer lockeren Bluse und meinen neuen Tretern (inkl. Ersatz-Schühchen in der Tasche).

Farbige Lippen on top und eine Eyecatcher-Clutch als Accessoire und schon war das Wohlfühl-Hochzeitsgast-Outfit im Kasten :)

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-welches-outfit-trage-ich-als-hochzeitsgast

Alternativ ist diese Kombination auch super als Allrounder für Sommerfeste, Firmenausflüge, Taufen und Geburtstage geeignet. Ich hoffe, ich konnte euch mit dieser Inspiration einen kleinen Tipp geben und euch bei der Entscheidungshilfe ein wenig unterstützen.

Wer jetzt komplett in den Wedding-Mood verfallen ist, sollte unbedingt noch in diesen Artikel reinlesen, in dem ich ein wenig aus unserem persönlichen Hochzeits-Nähkästchen plaudere.

Euer Julchen ♥

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-welches-outfit-trage-ich-als-hochzeitsgast

OUTFIT

Bluse | by Mango | shop here

Knielanger Plisseerock | by Asos | shop here

Riemchen Highheels „Belgravia Pumps“ | by Aquazzura Firenze | shop here

Handtasche | by Asos | similar shop here

Tights | by Item m6 | shop here

Share onShare on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrShare on LinkedInEmail to someone