Ich kann mich noch zu gut daran erinnern, welches Chaos in meinem Kopf herrschte, bevor unser kleines Mädchen geboren wurde. Welche größeren Anschaffungen benötigt denn so ein Baby überhaupt, fragte ich mich? Ein Kinderwagen, das ist klar. Eine Babyschale. Einen Autositz. Ok. Und was wäre noch wichtig und unverzichtbar? Vor meinem imaginären Auge sah ich ständig Eltern, die voll beladen und bepackt unterwegs waren. Das setze mich ziemlich unter Druck, schließlich sollte es auch unserem Baby an nichts fehlen. Das Angebot war groß, doch der Überlick fehlte mir gänzlich. Nach fast 10 Monaten Mama-Glück und einer Schwangerschaft voller intensiver Recherchen, habe ich euch heute einen umfassenden Beitrag zum Thema „Baby Ausstattung“ zusammengestellt. In diesem berichte ich euch von unseren bewährten Alltagshelden und von einigen Fehlkäufen :)

Baby Ausstattung

Sobald der neue Erdling auf der Welt ist, merkt man ziemlich schnell, dass er eigentlich nur Mama und Papa zum Leben braucht – der Rest ist ihm regelrecht schnurzpiepegal. Dennoch möchte man seinem Baby die Schlaf- und Wachphasen möglichst angenehm und komfortabel gestallten, weshalb man um ein paar wichtige Anschaffungen nicht herumkommt. Doch sind wir mal ehrlich, für´s Baby einkaufen macht selbst dem größten Shopping-Muffel Riesenfreude und sorgt für jede Menge Endorphin-Ausschüttungen.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Kinderwagen

Unsere erste Anschaffung, noch bevor das Kinderzimmer stand, war tatsächlich der Kinderwagen. Bei der Wahl taten wir uns anfangs wirklich schwer und entschieden uns für ein Modell, mit dem wir nach den ersten richtigen „Testfahrten mit Baby“ leider nicht 100%ig zufrieden waren. Die Federung war ausschließlich für ebene Flächen in der Stadt ausgelegt und dadurch leider zu hart für den Rücken unseres Mädchens. Da wir gerne raus in die Natur zu gehen, legten wir uns kurz nach der Geburt unserer kleinen Maus den Cybex Kinderwagen der Koi Kollektion zu, den sie ab der ersten Sekunde an liebte.

Die ersten Monate nutzten wir die bequeme und geschützte Babywanne, in der sie super gerne schlief. Seitdem sie die Welt am Liebsten im Sitzen erkundet, kommt der Sportsitz zum Einsatz, den sie genauso gerne mag. Unter diesem Link findet ihr einen kompletten Artikel über unsere Ausstattung der Cybex Koi Kollektion, die ich nur jedem ans Herz legen kann.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Kinderzimmer

Oh ha! Kinderzimer einrichten. Auch hier war ich anfangs völlig überfragt, welche Möbelstücke und Einrichtungsgegenstände wichtig wären. Im Nachhinein kann ich sagen, dass lediglich eine Wickelkommode mit einer großen Auflage essenziel ist, der Rest ist erstmal nur für Mamas Auge gedacht :) Dennoch ist es meiner Meinung nach nicht verkehrt, den Raum hell und freundlich herzurichten, da man viiiel Zeit am Wickeltisch verbringt. Den Großteil des Interieurs haben wir bei Ikea geshoppt, die ein super Preis-Leistungs-Niveau bieten. Inspirationen zur Einrichtung sowie alle Produkte und Deko-Artikel, die ich für unser Baby-Zimmer gewählt habe, findet ihr in meinem Beitrag unter diesem Link. Mein Tipp: Bei der Wahl der Wickelkommode würde ich beim nächsten Mal eine Variante mit größerer Liegefläche wählen.

Beistellbett

Was habe ich noch zwei Tage vor der Geburt für einen Stress gemacht, weil ich meinte, unbedingt das BabyBay Beistellbettchen zu benötigen. Wochen zuvor hatte ich bereits online eine günstigere Version bestellt, die jedoch einfach nicht geliefert werden wollte. Das Ende vom Lied: das Beistellbett nutzen wir ganze drei Mal, bevor es entgültig zum Staubfänger erklärt wurde. Vor der Geburt war ich fest der Annahme, dass mein Kind nachts in ihrem eigenen Bettchen schlafen würde. Doch schon im Krankenhaus zeichnete sich schnell ab, dass ich sie lieber bei mir, ganz nah an meinem Körper wissen möchte. Seidem schläft sie mit bei uns im Bett und (Toi Toi Toi!) wir haben dadurch super Nächte, auch wenn es manchmal seeehr kuschelig wird.

Von vielen Eltern weiß ich, dass sie dafür nicht gemacht sind. Sei es, weil die Angst da ist, sich versehentlich auf das Baby zu legen oder sie nachts einfach ihren Platz benötigen. Hier gibt es kein richtig oder falsch, jeder entscheidet dies für sich und sein Kind intuitiv richtig. Mein Tipp: Vielleicht besitzen Freunde oder Bekannte ein Beistellbettchen*, dass nicht mehr benötigt wird. Eine neue Matratze inkl. Spannbettlaken ist in den meisten Babyfachläden erhältlich.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Babywiege

Ich kann jedem empfehlen, in den Räumen, in denen man sich am häufigsten aufhält, eine gemütliche und sichere „Schlaf-Station“* für den kleinen Schatz herzurichten. So habt ihr ihn immer im Auge und er kann stets dabei sein. Im Wohnzimmer hatten wir anfangs eine wunderschöne Wiege stehen, in der André schon als Baby lag und die von seinem Opa höchst persönlich geschreinert wurde. Ein wundervolles Andecken mit unbezahlbarem ideellen Wert. In meinem Arbeitszimmer stand bspw. „Benni´s Nest“, eine komfortable Holzkiste mit beruhigendem Zirbenduft, die heute als stylishe Spielkiste dient.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Babyschale / Autositz

Beim ersten Autositz, der gleichzeitig als mobile Babyschale genutzt werden kann und direkt auf dem Weg vom Krankenhaus nach Hause eingeweihnt wurde, fiel die Wahl auf den „Cloud Q“ von Cybex. Im Test schnitt er bestens ab, ist jedoch mit seinem Eigengewicht von 5,4 Kg nicht gerade der Leichteste unter seinen Kollegen. Überzeugt hat uns am Ende, dass die Babyschale in eine komplett waagerechte Liegeposition gebracht werden kann, die nicht nur schonend für Baby´s Rücken ist, sondern auch für einen ungestörten Schlaf sorgt. Die „Cloud Q“ kann nämlich aus dem Auto direkt auf das Kinderwagengestell gesetzt und im Handumdrehen zum Stroller für kurze Strecken umfunktioniert werden. Dieses Feature war goldwert für uns!

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Babywippe

Puh! Die ergonomische Babywippe von Babybjörn* rettet uns manchmal wirklich den Tag :) Sie gehört zu den Anschaffungen, die wir frisch gebackenen Eltern wärmstens empfehlen können. Am liebsten nutzen wir sie, wenn wir uns im Bad aufhalten, um bspw. zu duschen oder uns frisch zu machen. Mini kann somit immer dabei sein und mit ihrem Eigengewicht vor sich hinschaukeln – und mit ganz viel Glück, dabei sogar einschlafen. Die Wippe ist zudem mit ca. 2 Kg leicht zu transportieren und auch auf Reisen ein praktischer Begleiter. Mein Tipp: Die Babybjörn kam anfangs nicht besonders gut bei unserem Mädchen an, sodass sie ersteinmal nur in der Ecke stand. Wir haben es jedoch immer mal wieder probiert, wenn sie gut drauf war und irgendwann waren die beiden unzertrennlich.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Babytrage & Wickeltuch

Für ein Neugeborenes und auch für mich als Mama gibt es kaum etwas Schöneres, als sich möglichst oft nah zu sein. Die Kleinen sind es gewohnt, im Mutterleib kuschelig warm eingepackt zu sein, den Herzschlag ihrer Mutter zu hören sowie in ihren Bewegungen mitzuschwimmen. Um meinem Mädchen, das tagüber schon bald nicht mehr ohne Körpernähe schlafen wollte, die Nestwärme und Geborgenheit zu geben, die sie brauchte, besorgte ich mir ein Wickeltuch von shabany.co, das ich seitdem rauf und runter trug. Sie liebte es! Und ich auch! Mein Tipp: Lasst euch unbedingt direkt zu Beginn über die richtige Wickeltechnik beraten, damit euer Baby keine falsche Haltung einnimmt. Es gibt sogar Tragetuch-Profis, die für einen kurzen Besuch nach Hause kommen und euch in hilfreichen Schritten zeigen, wie das Tuch korrekt getragen wird. Leider habe ich es versäumt und erst später eine richtige Technik gelernt. Bis dahin hatte ich leider schon mit Rückenschmerzen zu kämpfen.

Seitdem unser Mädchen mobiler geworden ist und neugierig die Welt entdeckt, verwenden wir im Wechsel die ergonomische Babytrage Yema von Cybex oder die Trage von Manduca, die wir drei super finden. Mein Tipp: Zusätzlich lege ich gerne ein weiches Spucktuch unter das Kinn oder an die Kopfseite meines Babys, damit es im Schlaf gut gepolstert ist. Der Mund und die Nase sollten dabei immer frei bleiben.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Reisebett

Vor einer Weile habe ich euch in diesem Artikel bereits von unserem Reisebett „Sena aire“ von Nuna berichtet. Das mit einer Hand zusammen- und ausklappbare Bettchen ist gerade jetzt auf unserer Europareise ein wahrer Alltagsheld. Das Bettchen nutzen wir als transportablen Laufstall, in dem unser Baby sicher spielen und das Aufstehen üben kann. Die Außenwände sind mit hochwertigem und transparentem Netz bespannt, was mir persönlich sehr wichtig ist, sodass keine Gefahr durch mögliche Gitterstäbe besteht.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Hochstuhl-/Sitz

Damit unser Baby auch beim Essen am Tisch dabei sein kann, zog der Klassiker unter den Kindersitzen, der Tripp Trapp Stuhl von Stokke* bei uns ein. Der hübsche Stuhl im skandinavischen Stil wächst bis ins Teenager-Alter mit und kann Dank des New Born Sets* auch sofort ab Geburt genutzt werden. Neben dem praktischen und komfortablen Handling finde ich es toll, dass der Stuhl auf der Rückenlehne personalisiert werden kann und viele verschiedenen Farbmodelle zur Auswahl stehen.

Zusätzlich steht der Hochstuhl „Antilop“ von Ikea* in unserer Küche, auf dem unsere Tochter nach Lust und Laune mit ihrem Essen manschen kann. Er ist kinderleicht montierbar und aktuell als Travel-Buddy auf unserer Reise dabei. Der Nachteil hierbei ist, dass er nur eine begrenzte Zeit genutzt werden kann und nicht mitwächst. Der Vorteil ist jedoch, dass er in voller Montur mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden kann, sollte mal wieder überall Tomatensoße kleben :)

360 Grad Autositz

Seit ein paar Wochen haben wir die Babyschale, die mittlerweile viel zu klein geworden ist, gegen einen neuen Autositz, den „REBL plus“ von Nuna eingetauscht. Die Autofahrten waren zuvor nur noch eine Qual und es war kaum noch möglich, mein Mädchen in ihren Sitz zu setzen. Von daher könnt ihr euch sicherlich vorstellen, wie happy wir waren, als der neue Autositz eingebaut war und unser Baby die erste Probefahrt mit einem breiten Grinsen und anschließendem Power-Nap absolvierte. Wir konnten es kaum glauben. Unsere lange Europa-Tour war somit schon einmal gesichert! Yeees! Der „REBL plus“ bietet meiner Tochter genügend Platz, um sich frei entfalten zu können und dennoch im Straßenverkehr geschützt zu sein.

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Mit seiner 360 Grad Drehung kann der Sitz nach vorn, hinten, links und nach rechts ausgerichtet werden, was nicht nur meinem Baby richtig gut gefällt, sondern auch mir das An- und Abschnallen ungemein erleichtert. Zusätzlich wird der Sitz mit zwei waschbaren Bezügen geliefert: ein kuscheliger Bezug für den Winter sowie ein Mesh-Bezug für den Sommer, der das Schwitzen vermindert.

Ein gutes Gefühl: Der praktische Autositz bekam die Note „Gut“ bei Stiftung Warentest (Oktober-Ausgabe 2017) und wird zudem vom ADAC empfohlen. Genutzt werden kann der „Rebl Plus“ ab Geburt bis zu einer Körpergröße von 105 cm und einem Gewicht von maximal 18,5 Kg. On top bietet er sieben Sitzpositionen, von aufrecht bis ruhend. Für uns war dies, neben unserem Travel-Kinderwagen, auf den ich gleich noch näher eingehen werde, die beste und hilfreichste Anschaffung seit Langem!

stylingliebe-lifestyleblogger-mamablog-fashionblog-muenchen-styleblog-blogger-deutschland-lifestyleblog-mamablogger-fashionblogger-modeblog-baby-ausstattung-vom-kinderwagen-bis-zum-autositz

Reise-Kinderwagen

Last but not least: Unser brandneuer „City Tour LUX“ Kinderwagen von Baby Jogger, den wir seit dem Start unserer Europa-Tour täglich nutzen und der dementsprechend schon einiges mitgemacht hat :) Nicht nur, dass er mit seinem coolen Design in der Farbe „Rosewood“ ein absoluter Eyecatcher unter den Strollern ist – er ist zudem unfassbar praktisch und extrem leicht in der Handhabung. Mit seinem Einhandmechanismus kann er easy auf- und zugeklappt werden, sodass er im gefalteten Zustand sogar so klein wird, dass er als Handgepäck mit ins Flugzeug darf. Damit das Tragen dabei entspannter und der Kinderwagen währenddessen geschützt bleibt, gibt es sogar einen Rucksack dazu.

Das Beste bei all dem ist natürlich, dass #TheCutest begeistert von ihrem neuen Gefährten ist und es manchmal gar nicht abwarten kann, ihren Mittagsschlaf im „City Tour LUX“ zu halten. Da wir, wie zu Beginn des Artikels bereits beschrieben, leider auch schon andere Erfahrungen sammelten, schätzen wir es sehr, in das schlafende und zufriedene Gesicht unseres Kindes zu blicken. Der Flitzer ist mit einem extra großen Dach inkl. LSF 50+ ausgestattet sowie zwei verschiedenen Sitz- und einer komplett waagerechten Liegeposition für ungestörte Nickerchen. On top ist er ziemlich schmal, so dass er tatsächlich durch die engsten Gassen und schmalsten Gehwege passt. Den Ernstfall haben wir im hügeligen Lissabon erlebt und waren wirklich erleichtert, dass alles so gut funktionierte.

In nächster Zeit wird es häufiger Beiträge dieser Art für euch geben und ich hoffe, dass diese vielleicht ein wenig Licht ins dunkle Thema „Baby Ausstattung“ bringen. Hinterlasst mir gerne eure Meinungen und Erfahrungen hierzu. Ich freue mich auf einen Austausch mit euch.

Euer Julchen ♥

Dieser Beitrag enthält Produktplatzierungen und ist u.a. in liebevoller Zusammenarbeit mit der Nuna International BV entstanden.

*Affiliate-Link