Beach Clean Up in Canggu // Ich wünsche mir, dass du irgendwann in Meeren und Seen schwimmen kannst, ohne von Plastiktüten erdrückt zu werden. Ich wünsche mir, dass du auch noch in 10 Jahren echte Fische in freier Wildbahn beobachten kannst. Gesunde und lebendige Fische, die nicht reglos an der Wasseroberfläche treiben und mehr Plankton durch ihre Kiemen filtern als Mikroplastik. Ich wünsche mir, dass du weiterhin deine Welt unbeschwert entdecken kannst, ohne dabei einen Mundschutz tragen zu müssen. Ich wünsche mir, dass du auch noch in 50 Jahren durch grüne Wälder laufen kannst, um die frische Luft atmen und dem Gesang der Vögel lauschen zu können.

Ich wünsche mir…

Ich wünsche mir, dass du auf deiner Lebensreise wahre Wildnis findest. Tiere, die nicht vom Aussterben bedroht sind und du nicht nur aus Geschichtsbüchern kennst. Ich wünsche mir, dass dich auch noch in 30 Jahren die Sonne sanft an deiner Nase kitzelt und du in den strahlend blauen Himmel schauen kannst, ohne Gefahr laufen zu müssen, dich dabei zu verbrennen.

Ich wünsche mir, dass du nachts die Sterne zählen und wann immer du willst im Regen tanzen kannst, ohne Angst haben zu müssen, dich von ihm berühren zu lassen. Ich wünsche mir eine gesunde Welt für dich. Für deine Kinder und Kindeskinder.

stylingliebe-reiseblog-mamablog-familienblog-muenchen-achtsamkeit-blogger-deutschland-clean-up-in-canggu-und-deiner-stadt

Weil mich der Gedanke zerreißt, du könntest es tatsächlich anders erleben, fange ich an. Ich beginne umzudenken, meine Gewohnheiten zu hinterfragen und meinen bequemen Egoismus mehr und mehr zurückzuzustellen. Und es fühlt sich gut und richtig an. Es fühlt sich verdammt gut an, den Strand vom Müll zu befreien. An einem Sonntagmorgen um 8 Uhr in der Früh.

Mein heutiges Ich

Ich wünschte, mein früheres Ich hätte diesen Blickwinkel schon viel eher gewonnen. Denn auch an diesem Strand könnten etliche Zigarettenstummel liegen, die einst achtlos aus meiner Hand fielen. Etliche Plastikflaschen, die einst aus meinem unbewussten Einkauf stammten und etliche Kunststoff-Strohhalme, die einst unbedacht auch mein Glas zierten.

Es fühlt sich gut an, mit diesem heutigen Ich aktiv etwas zu bewirken. Mit meinem Ich, das jeden Tag neu dazulernt, bei Weitem nicht perfekt ist, doch dafür aus reiner Liebe handelt.

Clean Up in Canggu und deiner Stadt

Organisierte Beach oder City Clean Ups finden mittlerweile an diversen Orten auf der ganzen Welt statt. Vielleicht sogar in eurer Stadt? In München startet bspw. die nächste große Aufräumaktion „Isar Clean Up“ am 29. Juni 2019. Zur kostenlosen Anmeldung geht es hier entlang.

Unsere Bilder stammen aus Canggu auf Bali, wo wir zum einen am „Earthday 2019“ Beach Clean Up von „Mimic Ocean“ teilnahmen (weitere Termine hier) und gemeinsam ganze 85 Kg (!!) Abfall sammelten. Und zum anderen von der wöchentlichen Aufräumaktion am Batu Bolong Beach des „The Lawn Beach Clubs“.

Gemeinsames Aufräumen motiviert und stärkt. Genauso viel Spaß kann jedoch auch ein Clean Up auf eigene Faust machen. Ein fester Beutel, wiederverwendbare Gartenhandschuhe (zum eigenen Schutz) oder eine Greifzange reichen dabei völlig aus, um nach einem Strandbesuch nicht mit leeren Händen nach Hause gehen zu müssen :)

Let’s rock it together!

Euer Julchen ♥

stylingliebe-reiseblog-mamablog-familienblog-muenchen-achtsamkeit-blogger-deutschland-clean-up-in-canggu-und-deiner-stadt

Dieser Beitrag enthält unbeauftragte Werbe-Links zu weiterführenden Informationsquellen.