Freundschaft unter Bloggern?! Ist das überhaupt möglich? Ich erinnere mich, als ich vor 1,5 Jahren meinen Blog Stylingliebe ins Leben rief, dass das Netz mit Blog-Artikeln über den starken Konkurrenzkampf untereinander und den Futterneid in der Bloggerszene überfüllt war. Ehrlich gesagt, sorgten diese Berichte für mich als damaliges absolutes Greenhorn nicht gerade für ein gutes Gefühl.

Von je her bin ich ein offener, extrovertierter und kommunikativer Mensch. Was mir manchmal jedoch auch das „Genick brach“, da ich in der Vergangenheit vielleicht zu schnell neuen Bekanntschaften vertraute. Ich denke, jeder von uns kennt diese nicht immer positiven Erfahrungen und lernt mit der Zeit aus ihnen.

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-freundschaft-unter-bloggern

In der Blogosphäre wird an allen Ecken und Kanten von „netten Kolleginnen“ gesprochen, die im stillen Kämmerlein kein gutes Haar an dir lassen. Mittlerweile konnte ich mir ein eigenes Bild von genau diesem Ruf der Blogger machen.

Vor meiner Blog-Selbstständigkeit arbeitete ich einige Jahre in einem Versicherungskonzern und teilte mir ein Großraumbüro mit anfangs ca. 15 Kollegen. Verschiedene Charaktere, verschiedene Lebenserfahrungen und verschiedene Positionen trafen hier aufeinander. Dass in diesen üblichen Konstellationen nicht immer alles harmonisch abläuft und nicht jeder mit jedem die tiefste Freundschaft hegen kann, ist ganz menschlich. Aus dieser „Lehrzeit“ habe ich einiges für mich mitnehmen können, u.a. den für mich wichtigsten Punkt: Respektvoller Umgang  miteinander!

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-freundschaft-unter-bloggern

Im Prinzip ist dieses Großraumbüro eine sinnbildliche Widerspiegelung diverser Jobs und eben auch die des Bloggers. Es wird immer Menschen geben, mit denen der Umgang schwierig ist, die sich von negativen Gedanken und auch bösen Worten leiten lassen. Wiederum wird es da aber auch immer ein paar Seelenverwandte geben, mit denen man auf einer Wellenlänge schwimmt und die mit der Zeit zu Freunden werden können. Die Frage ist letztendlich: Wie gehe ich mit dem großen Ganzen um, so dass ich mich gut dabei fühle!?

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-freundschaft-unter-bloggern

Ich für meinen Teil bin happy und super dankbar für die vielen lustigen, herzlichen und echten Begegnungen, die ich bis heute machen durfte. Die negativen Erlebnisse schiebe ich so weit es geht von mir weg, um mich nicht von meinem Weg abbringen zu lassen, weiterhin offen auf andere Menschen zuzugehen.

Was habt ihr für Erfahrungen zu diesem Thema gesammelt? Hinterlasst mir gerne eure Meinung in den Kommentaren. Ich bin gespannt :)

Euer Julchen ♥

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-freundschaft-unter-bloggernOUTFIT

Trenchcoat mit Trompetenärmeln* | by Betty Barclay | similar shop here

Pullover* | by Liu Jo | similar shop here

Jeans-Culotte* | by Cambio | shop here

Stiefeletten | by s.Oliver | similar shop here

Handtasche | by Yves Saint Lauren | similar shop here

Schal | by Asos | similar shop here

*siehe Collaborations

Fotos by The Styleograph