An Ostern 2020 werden wir uns sicher noch lange zurückerinnern. Vielleicht werden wir irgendwann einmal sagen: „Weißt du noch, 2020 war das Jahr, in dem sich alles veränderte. Das Jahr, in dem die Menschen wieder zur Ruhe kamen und achtsamer wurden. In dem unsere Erde die Möglichkeit bekam, ein wenig aufzuatmen. Und wer weiß, wie es ohne diese Pandemie, ohne diesen radikalen „Cut“, weitergegangen wäre!?“ Es ist unser drittes Osterfest zu Viert. Das Erste, an dem unsere Tochter so richtig versteht, wer der Osterhase ist und dass er kleine Geschenke versteckt.

stylingliebe-juliamosig-achtsamkeit-mamablog-familienblog-muenchen-elternblog-mamablogger-familienblog-ostern-2020-und-erinnerungen-fuer-die-ewigkeit

Ostern 2020 und Erinnerungen für die Ewigkeit

Es ist zudem das erste Mal, dass meine Mama ihren heutigen Geburtstag allein verbringen wird. Unter normalen Umständen hätte sie ihren traditionellen Kuchen gebacken und zum Kaffee eingeladen. Meine Brüder hätten sie am Abend zum Italiener ausgeführt und vielleicht hätten wir sie sogar mit einem spontanen Besuch überrascht. Vielleicht hätten wir uns ins Auto gesetzt und wären von München nach Hannover gefahren, um ihren Ehrentag gemeinsam zu verbringen.

Nähe trotz Abstand

Momentan besteht diese Option jedoch leider nicht. Denn wenn wir einander schützen und dafür sorgen möchten, dass dieser Spuk möglichst schnell wieder ein Ende hat, bedeutet es, eine Zeit lang zurückzustecken. Für die eigene Gesundheit, die seiner Liebsten und das Allgemeinwohl. Dieser ungemein wichtige Grund lässt mich diese außergewöhnliche Situation wesentlich besser annehmen und akzeptieren. Weshalb ich gerade noch dankbarer für die technischen Möglichkeiten bin, sich wenigstens virtuell sehen und hören zu können. Für die Möglichkeiten, jederzeit miteinander in Kontakt treten zu können, obwohl wir im „realen Leben“ dazu angehalten sind, körperlichen Abstand zu bewahren.

stylingliebe-juliamosig-achtsamkeit-mamablog-familienblog-muenchen-elternblog-mamablogger-familienblog-ostern-2020-und-erinnerungen-fuer-die-ewigkeit

Mein Herzensprojekt „Good Vibes“

Osterfeste, Geburts- und Muttertage sind für mich immer wieder besondere Anlässe, um eine extra Portion Liebe und Freude zu verschenken. Am Liebsten in Form von frischen und blühenden Blumen, die ihren ganz eigenen Zauber versprühen, Emotionen wecken und einen Raum mit neuer Positivität füllen können.

In diesem Jahr konnte ich meine Mama sogar mit einer speziellen und sehr persönlichen „Blumen-Sendung“ überraschen. Mit meinem Herzensprojekt. Einer ganz eigenen Strauß-Kreation, die ich gemeinsam mit meinem langjährigen Partner Blume2000.de designen durfte.

Dabei herausgekommen ist „Good Vibes“ – ein romantischer Wiesenstrauß. Eine herrliche Komposition aus sanften Pastell- und Cremetönen, duftenden Lilien, Boho-Elementen wie Eukalyptus und Schleierkraut und dem absoluten Highlight: Lagurus (Samtgras). Puschelige Trockenblumen, an denen ihr euch noch lange erfreuen könnt.

stylingliebe-juliamosig-achtsamkeit-mamablog-familienblog-muenchen-elternblog-mamablogger-familienblog-ostern-2020-und-erinnerungen-fuer-die-ewigkeit

Focus on the good

Meine Intention ist, euch und meinen Liebsten mit diesem Strauß ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. In guten und in herausfordernden Zeiten. „Good Vibes“ steht dafür, den Fokus stets auf das Positive zu lenken und niemals die Hoffnung zu verlieren.

Ein großer DANK geht dabei an alle Postbotinnen- und boten, die gerade jetzt, in dieser schwierigen Zeit, ein Stück Normalität am Laufen halten. Die Tag für Tag ihr Bestes geben, damit wir weiterhin Blumen versenden können – als Zeichen der Liebe und Aufmerksamkeit. Ohne diesen Einsatz wäre auch diese Form der Kommunikation momentan nicht mehr möglich. Danke!

Um euch eine kleine Freude zu bereiten, könnt ihr aktuell auf meinem Instagram-Kanal gleich 3x einen „Good Vibes“ Blumenstrauß gewinnen. Ich drücke euch die Daumen! Alternativ findet ihr meinen Wiesenstrauß noch bis Ende Mai 2020 online unter diesem Link.

Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!

Eure Julia

stylingliebe-juliamosig-achtsamkeit-mamablog-familienblog-muenchen-elternblog-mamablogger-familienblog-ostern-2020-und-erinnerungen-fuer-die-ewigkeit

Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit Blume2000.de entstanden.