Wenn ich darüber nachdenke, dass ich vor knapp sechs Jahren tatsächlich mit mir haderte, von Hannover nach München zu ziehen, bin ich heute mehr als happy darüber, diesen Schritt gewagt zu haben. Den Schritt, meinem Mann und somit meinem Herzen zu folgen. Ich liebe die Nähe zu den Bergen. Den Katzensprung nach Österreich. Das enorme Natur- und Freizeitangebot in der Umgebung. Doch vor allem liebe ich dieses unterschwellige Urlaubs-Feeling, das bis heute geblieben ist. Vor ein paar Tagen düsten wir vier zum ersten Mal auf die Turracher Höhe, von der ich euch heute etwas mehr erzählen möchte.

Kurzurlaub auf der Turracher Höhe

Im Juli zog es uns besonders oft nach Österreich. In das Land der Berge, Seen und Naturerlebnisse, in dem es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Das gemütliche Örtchen Turrach sollte unser nächstes Ziel werden, das in ca. 3,5 Stunden von München aus zu erreichen ist. Auf dem Weg dorthin legten wir einen kurzen Stopp in Salzburg ein, um bei strahlendem Sonnenschein durch die bezaubernde Altstadt zu bummeln. Im Anschluss führten uns die typischen Serpentinen vorbei an beeindruckenden Gebirgspässen in Richtung Kärnten/Steiermark und ließen die Vorfreude auf unseren Kurzurlaub steigen.

stylingliebe-mamablog-reiseblog-muenchen-familienreiseblog-reiseblogger-familienblog-unser-kurzurlaub-auf-der-turracher-hoehe

Die Turracher Höhe liegt auf einem idyllischen Alm-See-Plateau in 1.763 m Höhe, das die drei Bergseen Turracher See, Grünsee und Schwarzsee in den Gurktaler Alpen vereint. Unsere nächste Anlaufstelle war das Romantik- und Seehotel Jägerwirt, das unmittelbar am Ufer des Turracher Sees liegt. Dort angekommen überkam uns sofort diese ganz bestimmte Ruhe, die wir auf diese Art nur in den Bergen finden. Einmal bitte tief ein- und ausatmen und die Lungen mit viel klarer Bergluft füllen!

Unterkunft & Umgebung

First things first! Nach dem Einchecken in unserem urgemütlichen Seeblick-Zimmer erkundeten wir zu allererst den Kidsclub des Hotels, auf den sich unsere Tochter schon riesig freute. Ein großer und sehr gepflegter Spielraum inkl. Kinderbetreuung wartete auf uns, aus dem wir unser Mädchen in den nächsten Tagen nur noch schwer wieder rausbekommen sollten.

Der Jägerwirt ist nicht nur als beliebtes Kinderhotel, sondern auch als ein sehr hundefreundliches Haus bekannt. Es besteht zum Beispiel die Möglichkeit, seinen treuen Vierbeiner zu den Mahlzeiten in ein extra dafür vorgesehenes Separee mitzunehmen, um die gemeinsame Zeit mit allen Familienmitgliedern voll und ganz zu genießen.

stylingliebe-mamablog-reiseblog-muenchen-familienreiseblog-reiseblogger-familienblog-unser-kurzurlaub-auf-der-turracher-hoehe

Am nächsten Tag erkundeten wir die traumhafte Gegend rund um den Turrachsee, den man innerhalb von rund 30 Minuten entspannt umläuft. Die Wege sind super mit dem Kinderwagen machbar und für gemeinsame Spazier- und Wandergänge optimal geeignet. Für einen Familienausflug wurde uns die Outdoor Kindererlebniswelt Nocky´s AlmZeit empfohlen, die auf 2.000 m Seehöhe liegt und easy mit der Panoramabahn zu erreichen ist.

Kostenlose Butler-Card mit vielen Vorteilen

Apropos, für Übernachtungsgäste in der Region wurde die kostenlose Butler-Card ins Leben gerufen, die einen ganz besonderen Mehrwert schafft. Unser Hotel sowie 19 weitere teilnehmende Butler-Betriebe bieten einen exklusiven VIP-Service für ihre Besucher an, bei dem u.a. die Panorama- und Kornockbahnen frei genutzt werden können und täglich eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn „Nocky´s Flitzer“ inbegriffen ist.

Eine super Sache, die wir gerne und dankend annahmen. Weitere Butler-Betriebe sowie Vorteile und Ermäßigungen der Butler-Card findet ihr unter diesem Link.

Nocky´s AlmZeit für Groß & Klein

Gesagt, getan! Mit Kinderwagen und Hund machten wir uns also auf den Weg zur besagten Nocky´s AlmZeit, wofür wir ca. 10 Minuten zur Talstation der Panoramabahn liefen, um auf die Bergspitze der Turracher Höhe zu gelangen. Allein der atemberaubende Ausblick aus der Gondel ist immer wieder eine Fahrt wert.

Oben angekommen, sind es nur wenige Meter bis zum Eingang der Natur-Erlebniswelt. Der aktive Rundgang dreht sich um den kleinen Bergzeithasen Nocky und das Thema Zeit, bei dem sieben kreative Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren einladen. Wir hatten jede Menge Spaß dabei, die verschiedenen Stationen zu durchlaufen, mit Naturmaterialien Musik zu machen, Teil einer Sonnenuhr zu werden oder herauszufinden, wer von uns (im Battle mit einer weiteren Familie) am schnellsten laufen kann.

Natur & Spaß für die ganze Familie

Im Anschluss ging es für uns zur benachbarten AlmZeit-Hütte, die sogar ein veganes Gericht anbietet und uns somit wunschlos glücklich machte. Nach der kleinen Stärkung ließen wir es uns nicht nehmen, um den höchsten Punkt der Turracher Höhe zu besteigen. Dafür war nur ein kurzer Fußmarsch nötig.

stylingliebe-mamablog-reiseblog-muenchen-familienreiseblog-reiseblogger-familienblog-unser-kurzurlaub-auf-der-turracher-hoehe

Von dort aus kann der Turracher See und die umliegenden Berge in ihrer vollen Pracht bestaunt werden. Auf dem liebevoll errichteten Hochplateau kann locker ein ganzer Tag verbracht werden, bei dem Groß und Klein voll auf ihre Kosten kommen, um am Abend zufrieden und ausgepowert ins Bett zu fallen. Mit der Butler-Card und einer mitgebrachten Brotzeit kostet der Spaß nicht mal einen Euro zusätzlich.

stylingliebe-mamablog-reiseblog-muenchen-familienreiseblog-reiseblogger-familienblog-unser-kurzurlaub-auf-der-turracher-hoehe

Die Turracher Höhe ist aufgrund seiner duftenden Zirbenwälder, flachen Spaziergänge und herausfordernden Bergtouren besonders beliebt bei Wanderern und Bergsteigern. Für Familien wird die 3-Seen-Wanderung empfohlen, die auch „Weg der Sinne“ genannt wird und, wie es der Name schon verrät, an den drei benannten Seen vorbeiführt. Bei einem nächsten Besuch werden wir hoffentlich auch noch einmal in den Genuss kommen.

Sport & vegane Kulinarik

Am nächsten Tag ging es für Chloé und mich mit dem SUP auf den Turracher See, der sich hervorragend für entspannten Wassersport eignet. Ein kurzes Video von unserem Ausflug wartet HIER auf euch. Das Board sowie Tretboote werden dabei kostenfrei und unkompliziert vom Hotel zur Verfügung gestellt.

stylingliebe-mamablog-reiseblog-muenchen-familienreiseblog-reiseblogger-familienblog-unser-kurzurlaub-auf-der-turracher-hoehe

Genau gegenüber liegt das renommierte Hotel Hochschober, das u.a. für seine gute vegane Küche und Yoga Retreats bekannt ist. Gleich mehrere Gründe, die dafür sprachen, das  4*S Hotel für ein Abendessen zu besuchen. An das 5-Gänge-Menü und die erstklassige Buffet-Auswahl aus verschiedenen Salaten, Broten und Nachspeisen erinnern wir uns noch heute gerne zurück. Und natürlich an den tollen Kinderclub, den wir selbstverständlich auch kennenlernten.

Das Hotel katapultierte sich nach diesem ersten Eindruck sofort auf unsere Bucket-List und steht somit ganz weit oben für einen nächsten Besuch auf der Turracher Höhe.

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Einblick über die vielen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten dieser traumhaften Region vermitteln und somit auch euch einen zukünftigen Besuch schmackhaft machen :)

Falls ihr weitere Fragen habt, feel free! Hinterlasst mir dafür gerne ein Kommentar und ich werde es schnellstmöglich beantworten.

Alles Liebe!

Euer Julchen ♥

stylingliebe-mamablog-reiseblog-muenchen-familienreiseblog-reiseblogger-familienblog-unser-kurzurlaub-auf-der-turracher-hoehe

Dieser Beitrag ist in liebevoller Zusammenarbeit mit der Turracher Höhe Marketing GmbH entstanden.