stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-wie-bekomme-ich-mehr-instagram-follower-tipp

WIE BEKOMME ICH MEHR INSTAGRAM FOLLOWER?

In den vergangenen Wochen wurde ich öfter von euch per Email und auch persönlich um Tipps zum Thema “Wie bekomme ich mehr Instagram Follower?” gebeten. Leider bekomme ich es aus Zeitgründen nicht immer hin, jede Frage ausführlich zu beantworten. Was jedoch ein Grund und genügend Zeichen dafür sind, heute in einem gesammelten Beitrag etwas intensiver auf die Thematik einzugehen :)

Ich kann mich noch haargenau an meine ersten 17 Follower erinnern und weiß zu gut, wie schwer aller Anfang sein kann. Utopisch waren damals Accounts mit 1000, 2000 oder noch mehr Followern für mich. Wie haben die das um Himmelswillen nur geschafft, fragte ich mich?

Besonders zu Beginn sollte man versuchen, nicht ungeduldig zu werden und kontinuierlich am Ball zu bleiben, denn das zahlt sich auf Dauer meistens aus. Auch ich habe erstmal meinen “Instagram-Weg” finden müssen, der hin und wieder etwas holprig verlief. Bei meinen ersten Posts probierte ich verschiedene Foto-Formate, diverse Filter und die unterschiedlichsten Motive aus, bei denen ich mich teilweise heute ernsthaft frage “Wie konntest du nur!?” ;)

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-wie-bekomme-ich-mehr-instagram-follower-tipp

Mittlerweile habe ich einen roten Faden gefunden, der jedoch auch erst mit der Zeit entstanden ist. Damit möchte ich euch Mut machen, nicht gleich den Kopf in den Sand zu stecken, wenn die Followerzahl nicht so schnell wachsen will, wie man es sich vielleicht wünscht. Es ist meiner Meinung nach genau richtig, sich auszuprobieren, denn nur so kann herausgefunden werden, womit man ein gutes Gefühl hat oder eher nicht.

Meine Instagram-Do´s, mit denen ich persönlich gute Erfahrungen gesammelt habe, verrate ich euch jetzt:

Helle Bildsprache

Helle und freundliche Bilder kommen im Vergleich zu eher dunklen Bilder besser an. Aber auch hier gibt es keine Faustregel: wenn du Lust hast, ein Bild mit bspw. dunklem Hintergrund zu posten, dann mach´ das, Hauptsache du hast Spaß dabei. Es gibt nichts beklemmenderes, als sich dem “Ich-darf-nur-noch-helle-Fotos-posten”-Zwang zu unterlegen. Auch wenn ich hauptsächlich bei Tageslicht fotografiere, helle ich meine Bilder immer noch mal zusätzlich auf und versuche entstandene Gelbstiche zu entfernen, was z.B. super mit den Apps VSCO, Afterlight und Facetune klappt.

Wie mache ich auf mich aufmerksam?

1. Unter jedes Instagram-Bild können Hashtags gesetzt werden, um das Bild zu beschreiben und Gleichgesinnte zu finden. Gebe ich z.B. in der Suche den Hashtag #fashion ein, werden mir diverse Posts angezeigt, welche mit diesem Hashtag versehen wurden. Dadurch werde ich auf neue Profile aufmerksam und kann ihnen folgen. Wenn ihr meine Bilder auf Instagram checkt, werdet ihr feststellen, dass ich die maximale Anzahl von 30 Hashtags nutze, um möglichst viele Menschen dadurch zu erreichen.

2. Auf jedem Bild können 20 andere Accounts verlinkt werden. Poste ich bspw. ein Outfit, tagge ich gelegentlich Instagram-Seiten, die im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Bild stehen (z.B. das Label, welches ich trage) oder reichweitenstarke und fashion-affine Accounts, die mit ganz viel Glück vielleicht mein Bild reposten. Zusätzlich kann mein Bild auf der vertaggten Account-Seite auftauchen, wenn man dort auf das rechte viereckige Symbol mit dem Männchen klickt. Verschiedene  User holen sich so ihre Inspirationen und suchen nach neuen Outfit-Konstellationen.

3. Jedes Bild kann mit dem Ort verlinkt werden, an dem ich mich gerade befinde bzw. wo das Bild entstanden ist. Möchte sich bspw. ein User über ein neues Café informieren, wird er deinen Geo-Tagg finden und auf deinen Account aufmerksam gemacht. Jedoch sollte man mit dieser Funktion vorsichtig umgehen und genau überlegen, ob man preis geben möchte, wo man sich gerade befindet. Geo-Taggs können alternativ auch noch im Nachhinein eingeben werden.

Regelmäßigkeit

Es zahlt sich aus, regelmäßig zu posten, um seinen Followern immer wieder neuen Input zu bieten und sie somit nicht das Interesse an deinem Account verlieren. Täglich versuche ich zwischen 1 bis 3 Bilder zu posten, was nicht immer ganz einfach ist, besonders wenn man den ganzen Tag im Home-Office sitzt und eigentlich nichts Spannendes passiert. Morgens, teilweise auch mittags und definitiv abends sind aus meiner persönlichen Erfahrung die besten Zeiten, um ein Bild zu posten, da hier die meisten Menschen am Handy hängen :)

Be real and have Fun!

Instagram ist optimal, um in kürzester Zeit Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen mit nur einem Bild mit der Community zu teilen, sich Inspirationen zu holen und über die Themen, die dich interessieren, up to date zu bleiben. Wenn du dir treu bleibst und genau hinter dem stehst, was du auf Instagram veröffentlichst, werden das auch deine Follower merken und schätzen. Es muss auch nicht immer das perfekte Hochglanzbild aus der Spiegelreflexkamera sein. Manchmal ist es genau das “unperfekte und  normal menschliche” Selfie, mit dem sich deine Follower identifizieren.

Be social!

Instagram als Foto-Bearbeitungs-App mit Community-Charakter ist in den letzten Jahren zu einer der stärksten Social Media Channels weltweit gewachsen und für Millionen von Usern kaum noch wegzudenken. Die App lebt unter anderem von den Likes und Kommentaren, die Instagram zum Leben erwecken. Auch wenn die Zeit es nicht immer zu lässt, reagiere auf Fragen, positive als auch negative Kritik und kommentiere auch mal bei anderen Accounts, die sich sicher genauso über ein paar nette Worte freuen, wie du.

Verlinke deine Buddies!

Veröffentlichst du ein Bild auf Instagram mit bspw. einem Freund oder Bekannten, dann verlinke die Person, sofern sie auch einen Account besitzt. Keiner braucht Bedenken zu haben, dass ihm dadurch Follower verloren gehen könnten. Ganz im Gegenteil, sharing is caring :)

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen persönlichen Instagram-Tipps etwas weiterhelfen, auch wenn die meisten Do´s für einige von euch sicher nichts Neues sind.

Habt ihr vielleicht noch weitere Empfehlungen im Umgang mit Instagram auf Lager, die ich hier nicht erwähnt habe? Lasst uns gerne daran teilhaben!

Euer Julchen ♥

stylingliebe-fashionblog-muenchen-styleblog-munich-blogger-deutschland-fashionblogger-bloggerdeutschland-lifestyleblog-modeblog-germanblogger-wie-bekomme-ich-mehr-instagram-follower-tipp

Comments (8)

  1. fashiontipp 23. März 2016 at 7:07

    Hallo Julia! Vielen Dank für deine Tipps! Ich finde auch, dass kommentieren und liken- sehr wichtig ist.
    Marina von http://fashiontipp.com

  2. Neele 25. Februar 2016 at 10:33

    Liebe Julia, mir geht es genauso, mir war lange nicht bewusst, dass ich immer, oder meistens die hellen Bilder like und mir diese auch am besten gefallen… Vielleicht sehnen sich Menschen einfach nach Licht, oder das Auge wird dadurch eher angesprochen? Keine Ahnung. Ich hatte bei meinen Bildern anfangs immer einen eher gelb-oder rotstichigen Filter, weil ich diesen „old school“ Stil ganz cool fand. Mittlerweile setze ich aber auch eher auf helle Bilder, das gefällt mir einfach besser, auch wenn man dafür echt gutes Licht und eine gute Kamera braucht, das geht ja leider nicht immer. Am Ende sollte der Account jedoch individuell und persönlich sein, finde ich. Das gelingt dir auf jeden Fall sehr gut :) Ganz liebe Grüße aus dem verschneiten Freiburg, Neele

    http://justafewthings.de/

  3. Featheranddress 24. Februar 2016 at 9:15

    Danke für diese Tipps. Was mir auf meinem Instagram Acc auffällt, ist das mir an einem Tag mehrere neue Follower zulaufen. Und am nächsten Tag sind sie vielleicht schon wieder weg. Hier ist es wohl dann so, dass diese nur auf eigene Follower aus sind ? Manchen folge ich zurück, wenn mir das Profil gefällt. Kennst du dieses Problem auch ? LG

    http://featheranddress.com

  4. TheRubinRose 24. Februar 2016 at 9:10

    Hallo Julia :) Das sind wirklich sehr hilfreiche Tipps, die ich bereits versuche umzusetzen :) 3 Bilder pro Tag schon gut, aber das schaffe ich zur Zeit noch nicht :D

    Küsschen :*

    Vivian | TheRubinRose

  5. Kati 24. Februar 2016 at 8:14

    Liebe Julia,
    vielen Dank für deine persönlichen Tipps. Mir ist aufgefallen, dass ich zwar tendentiell auch eher Bilder mit hellen Motiven like, aber dies war mir gar nicht so bewusst. Ich glaube, dass man diese Bilder einfach etwas positiver wahrnimmt.
    Ich finde es aber super, dass du sagst, dass man eigentlich einfach das posten sollte, was man möchte und einfach Spaß dabei haben soll. Dabei geht es doch letztendlich bei Instagram auch. Das merkt man dir auf jeden Fall an. Ich folge dir schon lange und finde deinen Feed super!
    LG Kati

  6. Valerie 23. Februar 2016 at 23:40

    Oh man, was hier gleich wieder für Vorwürfe kommen ist echt unglaublich und einfach respektlos. Man sollte doch dankbar für diese Tipps sein und dem anderen gönnen, dass er wächst! Unglaublich!

    Liebe Julia, Ich kann dir nur sagen: weiter so! Ich liebe deine fröhlichen Bilder und die Tipps sind wirklich sehr sinnvoll und nützlich! :-*

    Kussi, Valerie

  7. Lisa 23. Februar 2016 at 22:18

    Diese Tipps gibt es jetzt schon auf Tausend Webseiten, ich finde man muss das einfach so angehen wie man möchte und nicht nach Regeln wie einem hellen Feed posten. Außerdem habe ich mich tatsächlich gefragt wie du von 10K auf über 30 gekommen bist, innerhalb einem guten halben Jahr. Nimm mir das nicht übel, aber ich folge dir schon ewig und mag deinen Feed, aber bis zu den 10 hats ne halbe Ewigkeit gedauert und dann von eine auf die andere Nacht…

    • Stylingliebe 23. Februar 2016 at 22:32

      Da hast du absolut Recht Lisa, jeder muss seinen Weg für sich selbst finden, so dass er sich damit am wohlsten fühlt. Da mich, wie bereits erwähnt, meine Leser nun öfter nach meinen persönlichen Tipps gefragt haben, gab es nun hier auch einen persönlichen Beitrag von mir und nicht nur ein Verweis auf diverse andere Websiten zum Thema „Tipps Instagram Follower“. Du scheinst meinen Instagram-Account ja sehr genau im Blick zu haben. Bis zu 10k hat es tatsächlich eine gefühlte Ewigkeit gedauert, darum möchte ich auch einigen Usern Mut zu sprechen. Seit diesem Zeitpunkt steigt die Followerzahl kontinuierlich weiter, worüber ich mich auch sehr freue, da ich sehr viel Zeit, Herzblut und Arbeit in meinen Account stecke. Falls du mit deinen Worten vielleicht auf gekaufte Follower anspielen möchtest, da muss ich dich leider enttäuschen. Ich bin ein ehrlicher Mensch und arbeite hart für meine Ziele.

      Viele Grüße
      Julia

Leave a comment

Required fields *

Cookie-Einstellung

Wie viele andere Webseiten auch, setzen wir Cookies ein.
Nähere Informationen findest du hier.

Bitte treffe einen Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Informationen zum Einsatz von Google Analytics

Wir benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, Textdateien, die auf deinem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über deine Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird deine IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um deine Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von deinem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Unsere Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung deiner Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf deine Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. deiner IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ich bin mit der Nutzung einverstanden:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Ich bin mit der Nutzung nicht einverstanden:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück